Erfahrungen aus dem Interim Management 

Ein Ausschnitt:

Post Merger Integration

eines auf die Verarbeitung von hochwertigen Natursteinen (Dünnstein) im Bereich des Yacht-, Flugzeug- und Fahrstuhlbaus spezialisierten Unternehmens, 20 Mitarbeiter, Umsatz rd. 1,9 Mio..

Anpassung aller administrativen Betriebsabläufe an die Strukturen der investierenden Mutter- gesellschaft, nach erfolgtem Asset-Deal im Rahmen eines Insolvenzverfahren.

Notgeschäftsführer (gerichtlich bestellt)

eines Straßen- und Tiefbauunternehmens, 30 Mitarbeiter, Umsatz rd. 3 Mio..
Geschäftsführender Gesellschafter erkrankt, Vertretungsbefugnisse und Vollmachten ungeregelt. Sofortige umfangreiche Recherche und Statusermittlung mit unverzüglicher Stellung des Insolvenzantrages. Kaufmännische Begleitung des Verfahrens in der Fortführung, Installation einer BQG, nahezu komplette Übertragung des Betriebes im Rahmen eines Asset-Deal.

Liquidator

mehrerer, bereits stillgelegter Unternehmen aus dem Bereich der Betonproduktion und des Baustoffhandels (eine GmbH, zwei GmbH & Co. KG`s).
Umfangreiche wirtschaftliche Recherchen, Aufholung der Jahresabschlüsse, Veröffentlichungen, HR-Anmeldungen und Berichte an die zuständigen Gerichte aus mehreren Jahren. Verwertung des restlichen Vermögens. Wiederaufnahme einer zuvor bereits beendeten Liquidation aufgrund festgestellter, unvollständiger Verwertung des Vermögens durch Vor-Liquidatoren.

Interim Geschäftsführer und Liquidator

einer Holdinggesellschaft, in der mehr als 20 Unternehmensbeteiligungen mit einem Einbringungswert von rd. 3,3 Mio (GmbH-Anteile, Kommandit-Kapital) zum Zweck der Veräußerung gebündelt wurden.
Begleitung der Verkaufsprozesse, Sicherstellung der gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Notwendigkeiten in Zusammenarbeit mit Fachanwälten und Steuerberatern. Jahresabschlüsse, HR-Anmeldungen und Veröffentlichungen. Liquidation nach Erfüllung des Zwecks der Gesellschaft.