Praxistipps

Praxistipps für die ersten Verfahrenstage 

Informationen sicherstellen. Strukturen durchschauen. Projektablauf planen.

  • Veranlassen Sie die Erstellung einer Vollsicherung für alle FiBu-, L+G, WaWi-, PPS-, ERP- oder sonstige Systeme (incl. Office- und Emailservern sowie Outlook-Dateien aller Arbeitsplätze).
     
  • Führen Sie Einzelgespräche mit den jeweiligen „Systemherrschern“ und sichern Sie sich die Zusammenarbeit mit den unverzichtbaren Mitarbeiter.
     
  • Lassen Sie sich die Systemstrukturen und die Verknüpfungen erklären (z.B. Kontenplan, Rechnungs- bzw. Projekt- oder Artikel-Nummernkreise).
     
  • Veranlassen Sie einen Buchungsstopp für alle Systeme, bis die Abgrenzung (USt und Insolvenzzeit-räume) geklärt ist.
     
  • Legen Sie die notwendigen Detail-Schritte zur Abgrenzung von USt und Insolvenzzeiträumen fest.
     
  • Ermitteln Sie die Aktualität der Buchungsstände in den verschiedenen Systemen und veranlassen Sie die Abarbeitung eines eventuellen Buchungsstau.
     
  • Erstellen Sie einen detaillierten Projektplan vor dem Hintergrund der gewonnenen Informationen.
     
  • Externe Beratung hat die größte Wirkung, wenn sie von Beginn an eingebunden wird.