Das notwendige Wissen bündeln. 

Schnelle, vollständige Basisinformationen. Ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Als Insolvenzverwalter wollen Sie mit Ihrer Arbeit sofort loslegen. Das betroffene Unternehmen ist jedoch unzureichend auf das kommende Geschehen vorbereitet. Es fehlen die grundlegenden Informationen.

Wir begleiten Ihren Einsatz, indem wir das erforderliche Datenmaterial, soweit möglich „in einem Rutsch“, sammeln, sichten und vervollständigen. So entsteht ein ständig aktualisierter „Datenraum“, auf den alle Beteiligten zugreifen können.

 

Das sind Informationen wie z.B.

  • Gesellschafts-, DL-, Miet-, Kredit-, und Bürgschaftsverträge, HR-Auszüge, SÜ oder EV,
  • JA, BWA, Auswertungen aus FiBu, AnBu, Warenwirtschafts-, ERP- oder PPS-Systemen,
  • Personaldaten als Basis für Insolvenzgeld, Vorfinanzierung, Verhandlungen mit dem BR und potenziellen Investoren, oder für die Implementierung einer BQG,
  • zusammenführende leistungs- und finanzwirtschaftliche Auswertungen.

Die ohnehin stark belastete Organisation der Insolvenzschuldnerin wird nicht durch ständige, unabge- stimmte Informations- und Datenanfragen von mehreren Seiten „genervt“ und „lahmgelegt“.

Kräfte werden frei!